FeG Hommertshausen

Chris in Japan

 

13.03.2016

Liebe Gebetspartner,

wegen schlechten Wetters konnten wir am vergangenen Mittwoch keine Einladungen für die evangelistische Kinder-Englisch-Klasse vor der naheliegenden Grundschule verteilen.
Diesen Mittwoch (16.3.) starten wir einen zweiten Versuch. Unser Gebet ist, dass Kinder durch die Klasse Jesus kennenlernen.
Am 21.3. ist Feiertag in Japan. An diesem Tag haben wir als Gemeinde Kani unseren ersten "Traktat-Wandertag".
Ziel ist es, in Gruppen aufgeteilt, beim Spazierengehen durch die Straßen Trakate in die Briefkästen zu verteilen. Anschließend treffen wir uns im Park und machen ein Gemeindepicknik.
Neben dem Trakat verteilen wir diesmal auch die Einladungen für die Englisch- und Deutschklasse.
Wir wollen als Gemeinde in den kommenden Jahren mehrere solcher "Wandertage" durchführen und so nach und nach ganz Kani (ca. 100.000 Einwohner) auf Jesus aufmerksam machen.
Möge Gott die Trakate und die Sprachklassen gebrauchen.

Danke für eure wichtige Mitarbeit!

Euer Chris

 

07. Februar 2016

Meine lieben Gebetsmitstreiter,

der "Schnupperbesuch" des Malkurses im Kulturzentrum am vergangenen Dienstag (2.2.) war gut, aber ich bin
mir nicht sicher ob ich ihn weiterhin besuchen kann (aus Termingründen). Bis Ende des Monats muss ich mich entscheiden.
Möge Gott klare Wegweisung geben.

Am kommenden Mittwoch (10.1.) habe ich vor mit den "Gospelkids" Schokoladenfondue zu machen (wegen
Valentinstag). Wenn ich für die Kinder etwas besonderes anbiete, kommen meist noch mehr Kinder.
Daher möchte ich diese Gelegenheit nutzen. In der Bibelgeschichte geht es diesmal um Johannes den Täufer.
Möge Gott zu den Kindern reden.

Am Donnerstag (11.1.) ist Feiertag in Japan. Da habe ich mir gedacht meine frühere "Schwimmbadfreundin"
Frau A. zu besuchen. Nach alter Tradition werden wir wohl zusammen Schwimmen gehen und anschließend unser Stammcafe besuchen.
Frau A. besucht weiterhin die Englischklasse der Gemeinde in Inazawa und scheint sich in letzter Zeit auch
etwas mehr geöffnet zu haben.
Bitte betet für sie, dass sie zum Glauben an Jesus Christus kommt.

Danke für eure treue Mitarbeit im Reich Gottes!

Euer Chris aus Japan

 

06. Dezember 2015

Meine lieben Beter,

kommenden Samstag (12.Dez.) haben wir ab 10:30 Uhr unsere Weihnachtsfeier für Kinder in der Gemeinde. Am
Mittwochnachmittag (9. Dez.) wollen wir dafür an der naheliegenden Grundschule Einladungen verteilen. Unser Gebet ist,
dass Gott die Veranstaltung gebraucht und den Kindern begegnet.

Am Mittwochabend kümmere ich mich wieder um die Kinder des Gospelchores. Diesmal möchte ich mit den Kindern
Weihnachtsplätzchen backen und Ihnen die Weihnachtsgeschichte mithilfe von meinen Playmobilfiguren erzählen.

Donnerstagnachmittag bin ich wieder in der Ikebana Klasse im Nachbarort Mitake. Möge Gott meinen neuen Kontakten dort begegnen.

Danke für eure Mitarbeit! Möge Gott noch viele Japaner zu seinen Kindern machen.

Euer Chris

 

15. November 2015

Meine lieben Gebetsmitarbeiter,

die erste Hälfte der Jona Geschichte konnte ich heute den Kindern im Kindergottesdienst mit Hilfe von
Playmobilfiguren nahebringen. Gott hat auch beim Japanisch sprechen Hilfe geschenkt.
Ich wurde von den Mitarbeitern gebeten nächste Woche auch gleich den
zweiten Teil der Geschichte mit Playmobil zu erzählen.

Auf der 3-tägigen Konferenz für Gemeindegründung in der Nähe vom Fuji mit um die 400 Teilnehmern aus ganz Japan
habe ich vergangene Woche persönlich gute Ideen und Impulse bekommen. Es war eine segensreiche Konferenz.
Unter anderem war interessant von anderen Missionaren zu hören, wie sie versuchen die Menschen in Japan für Jesus zu
erreichen.

Am kommenden Dienstag (17.11.) treffen wir uns als AllianzMission-Team in Inazawa (ca. 1Std:15Min von Kani
entfernt) um wichtige interne Themen zu besprechen. Möge Gott die Gespräche leiten.

Am Donnerstagnachmittag (19.11) bin ich in Mitake (Nachbarort von Kani) in einer Ikebana-Klasse (jap. Blumenstecktechnik)
eingeladen. Möge Gott neue Kontakte schenken.

Danke für alle Gebete!

Liebe Grüße aus Japan,

euer Chris

 

18. Oktober 2015

Meine lieben Gebetspartner,

am letzten Freitag habe ich nun endlich meinen japanischen Führerschein verlängert bekommen. Mein neuer ist
jetzt für 3 Jahre gültig.

Ich habe mich mittlerweile auch in die japanische Krankenkasse aufnehmen lassen können, was die Allianz Mission
einiges an Geld spart. Ich bin dankbar, dass ich die ganzen Formalitäten mit meinen jetzigen Japanischkenntnissen
schon ganz gut meistern konnte.

Seit gestern (17.9.) ist das Gebets-Missions-Team aus Deutschland in Japan. Am Freitag kommt es zu mir nach
Kani um mit und für die Gemeinde hier und die ganze Stadt zu beten. Möge Gott ihre Anwesenheit segnen.

Heute hat die Gemeinde Kani ein evangelistisches Dinner (Abendessen) für Paare veranstaltet. Ich durfte auch
mit dabei sein, obwohl ich ja (noch) Single bin. Es war eine gute Möglichkeiteine der bestehenden Veranstaltungen
der Gemeinde kennenzulernen und gleichzeitig hat sich der Kontakt zu einem jungen (nichtchristlichen) Ehepaar
ergeben, welches bei mir in der Nähe wohnt. Möge Gott die beiden segnen und ich bin gespannt wie sich der
Kontakt weiter entwickeln wird.

Danke für eure wichtige Gebetsarbeit! Ich werde des öfteren vom Heiligen Geist erinnert, dass in Deutschland
ganz viele mitkämpfen den Menschen hier das Evangelium näher zu bringen. Das ermutigt mich sehr!

Liebe Grüße aus dem noch immer spätsommerlichen Japan,

euer Chris

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen